Server-Eye - Meine Sensoren-Sammlung - bitpiloten blog

Heute mal was aus meinem IT-ler Alltag. Stelle Sie sich mal vor Sie müssen die Funktionen von mehr als 30 Server überwachen. Damals mussten sich die Kollegen häufig auf die über eine Fernwartung aufschalten oder einen Termin vor Ort wahrnehmen. Deswegen bin ich froh, dass es für ein Monitoring von diesen Servern eine Sammlung von Sensoren von Server-Eye habe. Jeder Science-Fiction-affiner Mensch wird jetzt an die Sensoren eines Raumschiffes denken. Gut ich werde mit diesen Sensoren keine fremden Lebensformen entdecken, aber es erleichtert mir die Arbeit und bei der Behebung von Fehlern auf den Geräten.

Eine Oberfläche für alle Server/PCs und ihre Wehwehchen

Smart Updates Server Eye
Mit Smart Updates die Updates planen

So kann ich mit Server-Eye den Zustand von Festplatten, Backups oder der Hardware auslesen. Dabei listet Server-Eye die Fehler nach Kategorien oder nach Zeitpunkt auf und gibt mir eine genaue Beschreibung. Hier verarbeiteten die Sensoren nicht nur eingestellte Hardwarewerte, sondern auch Statuswerke vieler Programme wie ein Anti-Viren Programm oder Mailstore. Wobei ich es nicht nur bei der Bearbeitung von Fehlern auf den Servern nutze, sondern auch bei meiner Planung von Updates. So zeigt mir die Oberfläche alle offenen Updates für Server, virtuelle Maschinen und auch PCs an. So ist Server-Eye ein Tool zu der übersichtlichen Verwaltung von Servern und PCs für Updates und vorhandenen Problemen.

Wie Sie sehen bringt Monitoring nicht nur die Sicherheit, dass alles überwacht wird. In vielerlei Hinsicht erleichtert Monitoring auch die Planung von offenen Aufgaben zur Wartung, Pflege und Schutz ihrer Server. Aus dem Grund bin ich mehr als froh, dass ich ein Werkzeug bei der Hand habe, welches mir eine Übersicht verschafft. Server-Eye meine Sensoren-Sammlung.

bitpiloten ausbildung Marc Grundmeyer

Marc Grundmeyer – I like to DO IT!