Der Arbeitsspeicher im PC - Ein schneller Speicher! - bitpiloten blog

Jeder der mit einen Computer arbeitet, kennt den Arbeitsspeicher und die anderen Namen dafür. Er wird auch als Hauptspeicher, Zwischenspeicher oder auch als RAM, Random Access Memory, bezeichnet. Wobei der Begriff des RAM-Speichers geläufiger ist.

Die Rolle des Arbeitsspeichers

Arbeitsspeicher RAM bitpiloten Dortmund

Die Funktion des RAMS beschreibt der Begriff des Hauptspeichers sehr gut. Denn beim Start des Rechners lädt das Mainboard das Betriebssystem von der Festplatte auf den Speicher. Der CPU verarbeitet dann die Daten und startet somit das Betriebssystem. Die Daten verbleiben dann auch nur für einen sehr kurzen Zeitraum auf dem Speicher. Dabei übertragt das System veränderte Daten an die Festplatten und gibt den Speicherplatz von nicht mehr benötigten Daten frei.

Warum der Zwischenspeicher?

Geschwindigkeit Der Hamster im Rad

Der Grund für diesen Zwischenschritt ist die Geschwindigkeit mit dem der Speicher arbeitet. Eine SSD Festplatte kann ca. 500 Mbytes pro Sekunde Daten lesen und und mit 250 Mbytes pro Sekunde diese schreiben. Ein aktueller DDR4 RAM kann im Vergleich bis zu 25600 MBytes pro Sekunde an Daten verarbeiten. Der RAM ist dadurch das 51,2 fache schneller als die Festplatte. Diese Geschwindigkeit nutzt der CPU zum schnellen verarbeiten der Daten. Würde der PC nur mit Festplatten als Speicher arbeiten, wäre die Geschwindigkeit unserer PCs erheblich geringer. Der CPU würde dann auf die Festplatte warten müssen, bis die Daten dann für die Verarbeitung zur Verfügung stehen.

Der generelle Unterschied zur Festplatte.

Der Arbeitsspeicher ist kein dauerhafter Speicher. Alle genutzten Daten werden nach einer Zeit vom System zum überschreiben freigegeben. So sollten wir den Begriff Random in RAM nicht wörtlich mit Zufall übersetzen, sondern mit dem Begriff wahlfrei. Denn kein Bit hat einen reservierten Platz auf dem Speicher und der Platz wird nach Verarbeitung wieder freigegeben.

Wie viel RAM-Speicher ist richtig?

Eine pauschale Aussage zur Größe eines optimalen RAM-Speichers kann ich nicht machen. Da kommen unterschiedliche Nutzergewohnheiten des Anwenders zusammen. Für Windows 10 wird mindestens 8 GB als Arbeitsspeicher empfohlen. Da wird das Betriebssystem und viele Anwendungen angesprochen. Viele Gamer und Designer nutzen aber höhere Speichergrößen. Denn grafisch anspruchsvolle und auch bearbeitungsstarke Programme empfehlen und benötigen einen höheren RAM Speicher.

RAM Notebook Bitpiloten Dortmund

Ihr PC ist langsamer geworden oder die Ansprüche der Programme die Sie nutzen sind gestiegen. Dies ist nicht immer ein Grund sofort auf einen neuen PC zu wechseln. Wie auch bei Festplatten, kann man die Möglichkeit der Erweiterung des Arbeitsspeicher prüfen und ausführen lassen. Dafür stehen wir als bitpiloten für Sie zur Seite und beraten Sie gerne.

I love to DO IT – Marc Grundmeyer