Übersicht Features Windows Server Sicherung 2008/2012/2016/2019 - bitpiloten blog

Wir verwenden auf den meisten Windows-Servern die Windows Server Sicherung als Basis-Sicherung.

Bei der Betreuung von nun fast 200 Servern kommt es natürlich auch zu Rücksicherungen. Probleme/Fails hierbei = 0*.

Zuallererst möchte ich sagen, dass es nicht darum geht Microsoft-Inklusiv-Software vor Datensicherungslösungen anderer Hersteller zu stellen. Es gibt genug Pro und Contras zu jedem Produkt und jeder bestimmt selbst welches Feature ihm wichtig ist.
Da wir sehr unterschiedliche Kundengrössen bedienen (1-500 Mitarbeiter) geht es erstmal darum einen gemeinsamen Standard zu haben, der dazu auch noch inklusive ist. Einzelne, individuelle Lösungen gibt es selbstredend und sind auch sinnvoll. Virtuelle Maschinen lassen sich besser mit Drittanbieter-Software sichern (z.B. Nakivo).

Was die Windows-Server-Sicherung kann (ab Windows Server 2008)

  • Inkrementelle Sicherung

Vollbackup + Inkrementelle Sicherung  sind möglich. Entweder man stellt diese global einheitlich ein oder man kann je Partition eine Sicherungsart einstellen.

  • Komprimierung

Ja, und nein. Es gibt eine Möglichkeit zu komprimieren, allerdings ist die Kompression so gering, dass die Nutzung nicht wirklich sinnvoll ist.

  • Verschlüsselung

Auch das geht, sogar mit Bordmitteln ab Server 2008 (R2) dank Bitlocker (to go) – auf externen Medien (USB-HDD)

  • Rotationsverfahren

Egal, welche registrierte Platte angesteckt ist. Läuft perfekt.

  • Hyper-V-Sicherung

Auch kann man Hyper-V-Maschinen hierüber einfach und zuverlässig sichern.
Einschränkung ist dabei allerdings, dass man jeweils immer nur ein Vollbackup erstellen kann.

  • Monitoring

Hier verwenden wir eine Möglichkeit uns eine E-Mail zuzusenden bei Backup-Fehlern.
z.B. mittels https://chefs-kb.de/chefs-backup-notification, https://justit.eu/windows-server-backup-mit-benachrichtigung/ oder https://administrator.de/forum/aufgabenplaner-e-mail-benachrichtigung-blat-exe-316636.html

  • Metal Bare-Sicherung

Natürlich ist es wichtig, auch ein ganzes System zurückzusichern – dies kann die Windows Server Sicherung.

Bitte jeweils auf die Punkte klicken, da wir für vereinzelte Punkte eine Anleitung schreiben.

 

 

Motiviert zu diesem Artikel wurde ich durch den Beitrag der werten Kollegen:
https://www.storage-insider.de/moeglichkeiten-und-grenzen-der-windows-server-sicherung-a-400794/

*) = keine Fehler bei Rücksicherungen
Eine Pflege/Wartung und monitoren der Sicherungen ist hier natürlich auch notwendig