The Road to Windows 11 - bitpiloten blog in Dortmund

Am 5. Oktober ist es so weit. Da veröffentlicht Microsoft Windows 11, diese ist die neuste Version in der Reihe der Veröffentlichungen. Ich freue mich auf ein neues Betriebssystem, welches auch einen Einfluss auf das kommende Serverbetriebssystem nehmen wird. Denn Windows Server 2022 orientiert sich, wie die Vorgänger, auch an den PC-Versionen des aktuellen Betriebssystems und übernimmt viele der Neuerungen. Ich gehe heute aber nicht tiefer in die technische Materie, ohne das Betriebssystem getestet zu haben. Dennoch steht die Frage im Raum, wie die Software ausgeliefert wird und ob es erneut ein kostenloses Upgrade auf Windows 11 geben wird.

Ein kostenloses Upgrade auf Windows 11 ist möglich, aber….

WhyNotWin11

Nur mit technischen Einschränkungen. Mit dem Programm WhyNotWin11 können Sie die Kompatibilität ihres PCs prüfen. Wie Sie sehen, besitzt mein PC die notwendigen Bedingungen, um ein Upgrade zu installieren. Dieses Tool können Sie auf dieser Website herunterladen und dann ihren PC prüfen. Insbesondere legt Microsoft auf ein Trusted Platform Module (TPM) wert, denn dieser wird beim Datenschutz und auch bei der Lizenzverwaltung von Programmen benutzt. So steigt auch der Sicherheitsanspruch seitens Microsofts über einen Hardwarezusatz.

Ein Wort zum Abschluss

Die Verteilung von Windows 11 wird mit dem Verkauf neuer Notebooks und PCs beginnen. Ob dann die Verteilung der Upgrades von Zehn auf Elf auch am 5. Oktober beginnt, kann ich nicht bestätigen. Denn aus vorherigen Erfahrungen beginnt die Verteilung meist ein paar Wochen oder Monate nach dem Veröffentlichungstermin.

bitpiloten ausbildung Marc Grundmeyer

Marc Grundmeyer – I like to DO IT!