Redundante Internet Leitung - der Schutz gegen den Totalausfall

In den letzten Jahren zeigt sich eins immer mehr – ohne Internet steht der Betrieb still. Selbst das Telefon, welches bis vor wenigen Jahren meist autark vom Internet lief, läuft mittlerweile über das Internet. Mit diesen Veränderungen wächst aber auch die Abhängigkeit. Was für Möglichkeiten gibt es um diesem Gau vorzubeugen?

Zweimal WAN – einmal Internet

Die sinnvollste Alternative sind zwei unabhängige Internetanschlüsse. Unabhängig ist hierbei das wichtigste Stichpunkt. Es bringt nichts einmal Glasfaser bei Anbieter A und einmal Glasfaser bei Anbieter B zu haben wenn ein Bagger das Glasfaserkabel angreift 😉 Auf der sicheren Seite ist man hierbei mit einem Glasfaser Anschluss und einem klassischen DSL Anschluss über “Kupfer” – und noch eine Stufe sicherer geht es dann mit einer LTE Karte!

Doch wie funktionier dies nun? Es gibt Firewalls, welche ein z.B. Fail-Over oder Lastenausgleich der Leitungen mitbringen. Bei einem Fail-Over surft man immer über eine bestimmte Leitung, die Firewall prüft in Echtzeit immer ob Internet verfügbar ist. Ist es das nicht wird auf die andere Leitung gewechselt und im besten Fall noch der Administrator informiert. Bei einem Lastenausgleich nimmt die Firewall für den Weg nach draußen die mehr Ressourcen zur Verfügung hat.

Da im internen Netz alle Geräte über die Firewall surfen kriegen die davon gar nichts mit. Selbst bei einem Ausfall der Leitung gibt es keine Unterbrechung – gut, das Telefonat was in dem Moment geführt wurde ist weg…

Benötigen Sie Unterstützung? Ich freue mich über Ihre Anfrage

 Sebastian Wiehe - We like to DO IT
0231-43888884 oder >> Online <