Ein starkes Netzwerk - bitpiloten vernetzen - bitpiloten blog

Ein starkes Netzwerk an seiner Seite zu haben ist in den heutigen Zeiten der Schlüssel zum Erfolg. Die bitpiloten aus Dortmund sind Teil der Unternehmergruppen Team Harkort und Team Dortmunder U-nternehmer. Durch regelmäßige Treffen entsteht hier ein Netzwerk von Unternehmen und Dienstleistungen die unschlagbar sind. Auch enger Kontakt zu unseren Lieferanten und Herstellern sind hier sehr effektiv.

Richtig vernetzt = schnelle Hilfe

Herr Hosbach von der Delvita GmbH stand vor einer großen Herausforderung. Beim Aufbau der Infrastruktur sollten mehrere Lösungen zu einem Konzept zusammengefasst werden:

  • Greyhound als CRM
  • Telefonie, sowohl mobil als auch Standort unabhängig
  • das CRM als zentraler Kommunikationspunkt
  • Komfort und schnelle Einrichtung

Hier stellte Herr Hosbach an mehrere Anbieter von Cloud-Telefonanlagen eine Anfrage. Ein Kontakt bekam er von Marius J. Sladkowski von Blickmedia, und er hat auf Markus Roesenberger, den Telefonmann der bitpiloten verwiesen. Beide sind Teil der Unternehmergruppe Dortmunder U-nternehmer.

Innerhalb von 24 Stunden konnte so eine Starface Cloud eingerichtet und erstellt werden. Sogar die Einbindung in das CRM von Greyhound war schnell und einfach realisiert. Noch bevor sich einer der anderen Mitbewerber melden konnte, telefonierte Herr Hosbach schon mit unserer Lösung.

Aus der Not eine Tugend gemacht ….!!!

Ein Text von Sebastian Hosbach – Delvita GmbH

Hier der aktuelle Link zum Shop: Delvita Shop

Oft ist dies einfacher gesagt als getan. Doch was tut man, wenn einem völlig unvorbereitet etwas die Existenzgrundlage zu rauben scheint – wie in diesem Jahr die Pandemie.

Aufgeben war für mich noch nie eine Option .

Als Inhaber mehrerer Reisebüros komme ich aus einer Branche, die leider extrem von den wirtschaftlichen Problemen durch die Pandemie betroffen ist.

Sebastian-Hosbach-ein-starkes-Netzwerk-Delvita-GmbH

Ich habe somit nicht nur nach einer alternativen Einnahmequelle gesucht, ich wollte auch maßgeblich dazu beitragen, dem ganzen entgegen zu wirken . Im kleinen Kreis entstand daraufhin die Idee, modische Masken als Mundschutz anzubieten .

Was im kleinen Kreis, mit wenigen bunten Masken entstand, entwickelte sich rasant. Heute beliefern wir hauptsächlich Apotheken und Kliniken mit zertifizierten Masken, Desinfektionsmitteln etc.

Beginnend als kleine Personengesellschaft, sind wir sehr stolz , vor 2 Wochen eine eigene GmbH gründen zu können. Unser Team besteht mittlerweile aus 8 Kollegen.

Zum Schutz der Kollegen ist auch für mich die Homeoffice Version eine gute Lösung. Hinzu kommt, dass ich im Zuge des Wachstum weiterhin die Geschwindigkeit und Flexibilität im Service bieten wollte, den unsere Kunden bereits gewohnt sind. Eine gute Erreichbarkeit ist im Service enorm wichtig.

Ein starkes Netzwerk das verbindet

Auf der Suche nach einer guten Möglichkeit schnell mit Mitarbeitern und Kunden zu kommunizieren, egal wo diese sich gerade befinden, bin ich auf die Softphone Lösung von Starface gestoßen – heute für mich die optimale Lösung. Die Telefonanlge war innerhalb eines Tages installiert und wir können nun via Telefon, Handy und Computer telefonieren. Wir gewinnen somit nicht nur an Flexibilität, sondern auch maßgeblich an Geschwindigkeit unsere Kunden zu erreichen und zeitnah zu beliefern. Für eventuelle Rückfragen steht ein tolles Team für den Support zur Verfügung.

Ja, ich kann sagen, dass wir aus der Not eine Tugend gemacht haben.

Ohne starke und motivierte Partner geht das allerdings nicht. Daher bin ich stolz auf das bisher erreichte, auf Partner wie Starface und deren Support, und natürlich mein Team von motivierten Kollegen, die immer Spaß an der Arbeit haben.

Wir freuen uns am Ende eines jeden Tages einen kleinen Beitrag zur Gesundheit unserer Mitmenschen leisten zu können.

Sebastian Hosbach