SM_Certificate-stamp

Wir hatten eine gute Planung für den Partnertag, die dann doch etwas knapp bemessen war.

Unser Firmenfahrzeug sollte vor dem Partnertag noch zum Autohaus in Düsseldorf für die Jahreswartung.
Zeit wäre eigentlich genug gewesen, doch das Abholen des Kollegen aus Bochum und der Weg über die A46 die dann auch mit Staus belegt war, machten die Anreise dann doch etwas unruhig.

Bei Ulmen angekommen teilten wir uns auf, einer gibt den Berlingo zur Wartung ab, der andere leiht sich dort ein Auto. So fuhren wir dann kurz nach 9 Uhr bei Ulmen in einem knallroten Opel Adam zu Sipgate.

Wir waren auf das Gebäude, die Räumlichkeiten und endlich mal „Menschen“ hinter dem Unternehmen sipgate kennenzulernen, sehr gespannt.
Wir kamen kurz nach Start an und erwischten quasi den letzten Parkplatz. Die Veranstaltung hatte noch nicht angefangen, da die ersten Führungen durchs Unternehmen (die wir dann zur Mittagszeit gemacht haben) noch nicht fertig waren.

Der Partnertag war in mehrere Teile unterteilt:

Vorstellung und Schulungen

Mittagessen und Führung

Schulung Technik

  • NAT, Sprachqualität, Praktische Tools, Störungen beheben

Schulung Vertrieb

  • ISDN-Abschaltung, Case Studies, Trustelemente

Prüfung

  • Prüfung
  • Prüfungsergebnisse und Zertifikatsausgabe

offene und freie Gesprächsrunde

  • Networking mit Bier

Vorstellung und Schulungen

Es war ganz interessant die Unternehmensgeschichte von Sipgate zu erfahren. Besonders spannend fanden wir die Philosophie und „das Leben“ des Produktes und der Unternehmung.

Die Produktschulungen zu sipgate team und sipgate trunking waren grundsätzlich nichts Neues für uns, da wir diese wirklich in- und auswändig kennen.
sipgate.io dagegen ist ein neues Produkt und auch wenn es zu kurz kam, war dieses für uns von dem Gesichtspunkt der Neuheit der Informationen am interessantesten.

Mittagessen und Führung

In der hauseigenen Küche gab es sehr leckeres Essen. Danach haben wir die angebotene Führung mitgemacht.
Neben dem persönlichen Kontakt zu den Menschen von sipgate war der Einblick ins Unternehmen mit das Interessanteste. Die offene Struktur mit flachster Hierarchie und effektiver Organisation (nach dem Scrum-Verfahren) würde ich als hochmodern, an unsere Zeit angepasst und vorbildlich bezeichnen – sehr sympathisch.

Schulung Technik
Hier wurde sehr tief in die Technik geschaut. Dieser Teil war sehr interessant, aber zu „providerlastig“. Die Technik beim Kunden kam in unseren Augen zu kurz. Man kann diese Informationen für den Interessierten bereitstellen, aber es waren einfach zuviele Details die wir nicht brauchen. Hier hätte eine eher technikfremde Person die Folie zusammenfassen können – das hätte genügt. Es kam uns so vor als ob wir befähigt werden sollen ein Debugging im Fehlerfall schon weitestgehend zu übernehmen. Wir denken, dass jeder der Partner im Fehlerfall eine gute Vorarbeit und gesammelte Informationen liefern kann und wird.
Diese Kritik bitte nicht falsch verstehen. Der Vortrag war gut, nur etwas lang.

Schulung Vertrieb

Da die Technikschulung länger als geplant war, wurde die Vertriebsschulung etwas gekürzt.

Hier wurde angegeben dass die Telekom ISDN 2018 abschalten möchte. Letzten Montag habe ich mit einer Telekom-Vertriebsfirma zusammengesessen. Hier war die Aussage, dass die Anlagenanschlüsse bis Ende 2016 umgeschaltet werden müssen, die Telekom aber selbst noch kein Trunking anbietet und die Technik selbst erst nach der CeBit anbieten kann. Ob das realistisch ist?

Themen wie Rufnummernmitnahme, kostenfreie Testmöglichkeit von sipgate team waren uns durch die intensive Nutzung bereits bestens bekannt.

Fazit

Ein wunderbarer Tag der unsere Erwartungen übertroffen hat. Obwohl wir nicht sonderlich lange geblieben sind waren die Gespräche und Ideen der Partner zu Tarifen und Möglichkeiten na ich würde sagen „leidenschaftlich“. Wir wünschen uns, dass die sipgate-Kollegen die Erfahrungen und Vorschläge der Partner, die nochmal näher am Kunden sind, beherzigen und sie tatsächlich zu einem Teamelement machen.

Wir sind auf jeden Fall dabei.

P.S.: sipgate.io haben wir gerade an unsere Warenwirtschaft angepasst – geniales Produkt.
Danke auch an die sipgate-Kollegen für das neue Zertifikat, die Pralinen waren lecker (der Name von Dr. Rosenbaum war im Zertifikat falsch geschrieben und wir bekamen es nachgesendet) – passend zum Katzenleckerlie

>> Hier gehts zum Originalbeitrag im sipgate-Blog<<

>> Erfahrungsbericht sipgate-team inkl. Mobilfunk über 32 Monate <<

sipgate.io – Schnittstellenprogrammierung individuell

 

erstellt von .

© 2015 bitpiloten Blog Powered By Computer Dortmund Suffusion theme by Sayontan Sinha