sipgate-Team Erfahrungsbericht + Test (inkl. Mobilfunk) – 2016

Bei der Kommunikation möchte man nicht die Katze im Sack. Letztlich gibt es keine wirklich perfekte Lösung.
Gerade deshalb ist die Sammlung von Informationen und auch die Möglichkeit eine Lösung erst zu testen die beste Wahl.

Auf der CeBit hatte ich mich überreden lassen noch zum Stand von sipgate zu gehen. Den Voip-Dienst nutzen wir in unserem Unternehmen schon länger als Ausweichleitung.
Das Interessante und Neue war das es nicht nur einen Mobilfunk-Tarif gibt, sondern sich jede SIM-Karte in das “Team” einbinden lässt.

Hinweis: Wir haben keinen anderen Voip-Anbieter getestet, da wir eher über das Mobilfunk-Netz zu Sipgate gekommen sind und uns gerade diese Kombination sehr gefiel.

 

34 Monate Erfahrungsbericht sipgate-Team + Test

sipgate-team-weboberflaeche

sipgate-team Weboberfläche “Einstellungen”

Erfahrungen der ersten 3 Monate

Wie Sipgate-Team funktioniert:
Jeder Benutzer im Team bekommt eigene Zugangsdaten zugewiesen, damit kann er sich überall wo er kann und möchte ein Voip-Telefon konfigurieren. Dies kann z.b. in der Firma sein über eine Fritzbox (mit FritzFon oder sonstigem Telefon), eine Telefonanlage (z.B: Auerswald 5020 Voip), über ein Voip-Telefon, Skype oder externes Telefon. Ebenso kann er gleichzeitig z.B. im HomeOffice ebenso ein Telefon für ihn konfigurieren. Auf der Weboberfläche von Sipgate-Team kann man eine persönliche interne Durchwahl erstellen und mehrere Gruppen mit eigener interner Nummer erstellen.
Ist man z.B. in einer Gruppe dessen Nummer gewählt wird, dann klingelt es gleichzeitig auf allen Telefonen die ich für mich als Benutzer konfiguriert habe – und natürlich bei allen anderen die in der Gruppe sind.

Der Clou (Mobilfunkintegration seit Anfang 2013) – die pure Freiheit:
Ebenso kann ich eine Mobilfunk-SIM-Karte für mein Handy kostenfrei bekommen, die ebenso mit integriert wird. Zu den obigen Möglichkeiten überall auf der Welt über Voip erreichbar zu sein, bin ich sogar über mein Handy, sprich das Mobilfunktnetz, erreichbar. Und man kann auch jeden Anruf zu einem Kollegen “durchstellen“.
Eine eigene Wartemusik kann man hierfür sogar auf der Weboberfläche hochladen. Sipgate nutzt das EPlus-Netz!

sipgate-team 30 Tage testen

Anrufmonitoring und -dokumentation:
Ebenso wird jeder Anruf in der Weboberfläche protokolliert mit Datum, Zeit, Länge, Status und der Möglichkeit selbst eine Notiz zum Anruf zu hinterlegen. Über eine eigene Kontakte-Datenbank kann man alle Kontakte hinterlegen, wodurch auch der Name in der Liste entsprechend angezeigt wird. Ein Import/Export der Kontakte ist über vCard und CSV-Datei möglich.

Tarife:
Grundsätzlich ist alles Prepaid bei Sipgate-Team. Man bucht ein Guthaben auf sein Kundenkonto per Abbuchung usw. und kann dieses erstmal “verbrauchen”. Den Guthabenstand kann man sich z.B. auch im Browser-Plugin (im Bild unten rechts) anzeigen lassen.
Die Mobilfunk-Tarife sind attraktiv, 20,- Euro für eine EU-Telefonieflat (Mobilfunk- und Festnetznummern innerhalb der EU) und 10,- Euro für 1GB-Datenflat (o. 15€/2,5GB; 25€/5GB; 40€/10GB) (aktualisiert 2016). Wird keine Flatrate für den Mobilfunk gebucht, wird auch nichts berechnet. Es ist also möglich, die SIM-Karte nur als kostenlose Option dazuzunehmen (siehe Anwendungsbeispiel unten).
Kostenlos ist sipgate-team keineswegs. Es gibt zwar keine Vertragslaufzeit, aber hier kommen mehrere Punkte zusammen, z.B. zahlt man eine monatliche Gebühr für verschiedene Anzahl von Festnetzrufnummern (z.B. 3 Stück = 3,95 Euro), für 3 Benutzer zahlt man eine Grundgebühr von 14,95 Euro monatlich (SIM-Karten immer inklusive). Auch gibt es für das Telefonieren über Voip Fullflatrates deren Preis sich auch nach der Anzahl der Benutzer richtet, z.B. für 3 Benutzer/Mitarbeiter 49,95 Euro (alle Gespräche zu Festnetz und Mobilfunk) – bei einer intensiven Nutzung ist dies aber ein Preis der absolut in Ordnung ist.
Für uns hat sich eine Telefonflatrate bisher nicht gelohnt, da Gespräche mit 1 Cent/Minute ins Festnetz und 12,90 Cent ins Mobilfunknetz verhältnismässig günstig sind wenn nicht ständig alle Leitungen benutzt werden.

Ungewohnte Flexibilität und keine Vertragsbindung:
Letzten Monat hatte ich die 500MB Datenvolumen aufgebraucht und musste aber noch über HDSPA ins Netz. Kurz bei sipgate eingeloggt, Datenvolumen auf 1GB (+5,- Euro) erhöht und nach 2 Minuten konnte ich wieder in gewohnter Geschwindigkeit surfen.
Am nächsten Tag hab ich dies direkt wieder auf 500MB für den nächsten Monat “runtergeschraubt” – solch eine Flexibilität hab ich gesucht.
Diese Flexibilität zieht sich durch das gesamte Produkt, man kann jederzeit den Tarif wechseln (z.B. wenn sich das Team vergrössert oder verkleinert) – die Einstellungen kann ich jederzeit selbst vornehmen.

Stefan Juhnke

Stefan Juhnke – sipgate-team getestet

Was uns in den ersten 3 Monaten NEGATIV aufgefallen ist (hier bitte Aktualisierung weiter unten lesen):

  • Die ankommenden Gespräche werden nicht immer sofort in der Weboberfläche aufgelistet, sodass man manchmal 1-2 Minuten warten muss bis man das Gespräch über die Notizfunktion dokumentieren kann (braucht ggfs. nicht jeder)
  • Anrufe mittels der internen Nummer eines Kollegen gehen mit unseren Samsung-Smartphones nicht, da dieses die Nummer stehts als USSD-Code ansieht – mit älteren Nokia-Telefonen (Symbian OS) ging dies einwandfrei – UPDATE: siehe hilfreiches Kommentar unten
  • Man macht sich für die Tastenkürzel am besten als erstes ein Merkblatt (Anruf durchstellen z.B. mit *3Rufnummer# usw)
  • Voip-Gespräche sind nur unter guten Voraussetzungen mit der ISDN-Qualität gleichzusetzen, wir hatten (auch über UnityMedia-Voip) einige Verbindungs- und Gesprächsabbruchprobleme – dies lag an der fehlenden Belüftung bzw. schlechten Position unserer Fritzbox (Überhitzung = bekanntes Problem) – seit dem korrekten Aufstellen gibt es bei uns keinerlei Ausfälle mehr. UPDATE: siehe Erfahrung 32 Monate

Was uns in den ersten 3 Monaten POSITIV aufgefallen ist:

  • die Erreichbarkeit des Teams wurde für unsere Kunden spürbar erhöht – durch die Nutzung der Mobilfunk-Karten auch ausserhalb der Geschäftszeiten
  • Unsere Kunden brauchen sich nur noch 1 Rufnummer notieren/merken
  • Durchstellen usw. funktioniert von jedem Handy, Smartphone und unterschiedlichsten Telefonen einwandfrei
  • Einbindung in Geräten wie Auerswald-Telefonanlagen, Fritzbox und alle Voip-fähigen Anlagen möglich
  • Festnetz- und Handynummer-Portierung vorbildlich
  • Flexibilität ohne Vertragsbindung, sämtliche Leistungen über sipgate
  • in Dortmund fantastische Internetgeschwindigkeit übers Smartphone

Wer einfach, so wie wir, 30 Tage kostenfrei Sipgate-Team (inkl. SIM-Karte) testen möchte: >> Sipgate-Team<<
Sipgate kannten wir schon länger, aber die Integration der SIM-Karten in die gesamte Telefonie inkl. Durchstellen ist echt der Kracher.

 

sipgate-team

Einen Test des Mobilfunk-Netzes für Dortmund finden Sie hier: http://blog.bitpiloten.de/2013/08/10/vergleich-mobilfunknetz-o2-und-eplus-sipgatesimquadrat-3-monate-erfahrungsbericht-in-dortmund/


sipgate-Team nach 20 Monaten Erfahrung – Test-Phase abgeschlossen – Januar 2015

Wir verlassen ISDN.
Es ist genug getestet und unser ISDN-Anschluss mit der letzten Nummer die noch nicht bei sipgate untergebracht haben wir zum Februar gekündigt, natürlich wird die Nummer vorher noch portiert. Dann ist auch der Quatsch mit “nur” 2 Leitungen, Besetztzeichen bei Belegung beider Leitungen endlich vorbei. Wir mussten 1 Jahr Kündigungsfrist bei dem alten Anbieter (Dokom) einhalten – ist das noch zeitgemäß? Wobei der Kontakt zu der Dokom zu loben ist.

Nun gibt es keine Kündigungsfristen (=1 Monat) mehr – alles Prepaid.

Was uns nach so langem Testzeitraum noch auffällt:

  • Kontaktübernahme: möchte man einen Kontakt über die normale Anrufliste per Klick speichern, so wird dieser automatisch in die persönlichen Kontakte gespeichert – möchte man diesen jedoch als “Gemeinsamen Kontakt” speichern, so muss man diesen erst suchen, öffnen und die Auswahl dafür ändern
  • Aktualisierung der Anrufliste für Dokumentationszwecke: Möchte man Anrufe textuell dokumentieren, so kann man dies leider nicht “während” des Anrufes tun, da der Eintrag in der Anruferliste stets “nach dem Anruf” erscheint.
  • 1 Ausfall des Mobilfunknetzes in den 20 Monaten für zirka 1-2 Stunden
  • sipgate team 3 kostet nun 19,95 Euro
  • Die Portierung bzw. Verwendung einer Mobilnummer ist nicht erforderlich, selbst WhatsApp usw. lässt sich problemlos mit den SIM-Karten verwenden
  • Austausch der Kontakte ist relativ einfach, von Outlook, Fritzbox-Telefonbuch, jeweils in beide Richtungen möglich
  • Die Flexibilität in Bezug auf den Datentransfer der täglich anders je nach Bedarf gebucht werden kann hat sich als sehr praxisnah herausgestellt

Das ist ja eher wenig zum meckern, aber trotzdem möchte ich dies kurz dokumentieren.

 


Anwendungsbeispiele

Neben der ausführlichen und intensiven Nutzung wie beschrieben ist sipgate-team auch für weitere Anwendungen interessant:

Handball-Bundesliga – Notdienst für Trainer und Vereine
Hier war es notwendig Trainern, Vereine, Schiedsrichtern usw. eine Möglichkeit zu geben, auch außerhalb der Geschäftszeiten unter einer Dortmunder Festnetznummer einen Mitarbeiter zu erreichen. 3 Mitarbeiter sind hierfür zuständig die sich nach festen Zeiten abwechseln.
Jeder hat eine SIM-Karte und ein älteres Telefon bekommen, sipgate hat eine Dortmunder Festnetznummer zur Verfügung gestellt (alles selbst online ohne Wartezeiten einstellbar), die Einstellungen unter sipgate wurden so gestellt, dass Gespräche nur “eingehend” geschehen dürfen. – und schon sind Kunde und Vereine zufrieden.
Versicherungsmakler mit 5 Außendienstlern
Sämtliche Kommunikation wurde auf sipgate-team umgestellt. Die Zentrale kann jederzeit “intern” auf die Mobiltelefone durchstellen. Nach Geschäftsschluss (Zentrale nicht besetzt) übernimmt einer der Außendienstlern die Festnetznummer auf seinem Mobiltelefon – somit ist man immer für die Kunden erreichbar.

Weitere Anwendungsbeispiele folgen…

Stefan Juhnke

Ihr, Stefan Juhnke

 

sipgate-Team nach 32 Monaten Erfahrung 22.12.2015

Wissenswertes:

  • die Fritzbox ist als Telefonanlage aus mehreren Gründen unbrauchbar (wichtigster Punkt: es können nur 2 Kollegen gleichzeitig telefonieren über die Fritzbox) – durch die Mobilfunk-Nutzung werden weitere Gespräche zwar möglich, aber wenn man alles übers Festnetz machen will ist das ein No-Go.
    Warum AVM die Fritzbox so beschneidet? Wer nur 2 Leitungen benötigt für den ist die Fritzbox natürlich perfekt.
  • wir haben uns richtige VOIP-Telefone angeschafft (Grandstream & SNOM) – die Sprachqualität ist fantastisch (vorher mit Fritzbox und AVM MTF DECT-Telefonen und Trunking über die Fritzbox) und kein Vergleich zu vorher – vergleichbar mit ISDN
  • viel gelernt beim sipgate-Partnertag, ein vorbildliches Unternehmen mit kurzen Wegen und Prinzipien, viele Ideen und Wünsche von den Partnern wurden an sipgate herangetragen
  • kleinste Datenflatrate jetzt 1GB (9,99 Euro)

Dies ist nun ein sehr langer Testzeitraum und ich freue mich über jeden der es schafft bis hier unten zu lesen. Aber wenn ich google nach “sipgate team erfahrung” kommt vieles als Ergebnis was eher abschreckt, so auch uns und mich, deshalb ist es umso schwieriger sich ein gutes Bild zu machen.

Deshalb möchte ich nochmal animieren, es einfach zu testen, es entsteht durch die Anmeldung zum Test keine Vertragsbindung. Wenn man es nicht nutzen möchte, verfallen die Leistungen einfach! Das ist ja eher untypisch auf dem Markt.

Weitere Informationen:

Mobilfunk nutzen mit sipgate-Team (Blog Sipgate)
Erfahrungen Auerswald VOIP 5020 Sipgate-Team
Es gibt nichts Gutes, außer man tut es – 30 Tage kostenfrei sipgate Team testen

erstellt von .